Neue Routen in der T-Hall

Nachdem vor ein paar Wochen in der T-Hall der Vorstiegsbereich fast komplett umgeschraubt wurde, sind auch einige Toprope Route weggefallen.
Letzte Woche war die Wand mit den Rissen die Attraktion schlecht hin. Es gab fast immer Leute, die sich ausprobiert haben, die Wand auch ohne die Griffe zu bezwingen. Allerdings mussten viele feststellen, dass gerade der Einstieg die größte Hürde ist. So waren es nicht viele, die überhaupt den ersten Riss erreicht haben.
Offenbar haben die Kletterer sonst keine Augen für die Strecke gehabt, da sie sich von den Griffen haben blenden lassen. Dabei konnte man ja die (6+, bzw. 7+ oder 8 ) auch vorher schon probieren, indem man einfach die Griffe ignoriert.
Diese Woch waren dann wieder Griffe dran und die Schwierigkeit zeigt sich wieder beim Einstieg – vielleicht weil gerade Uwe die Strecke geschraubt hat. Der erste Griff ist für etwas kleinere Leute schwieriger zu erreichen, da ist es dann auch egal, ob die genannte Schwierigkeit nur bei 5+ liegt. Mir haben die neuen Strecken auf jeden Fall viel Spass gemacht – also gute Arbeit von euch Uwe und Andreas!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*