noch einiges offen

Letzen Freitag ging es schon etwas vorwärts, was das Erklimmen der ‘Neuen’ in der T-Hall angeht – auch wenn es teilweise etwas schmerzhafte Rückschläge gab.
An der Wand mit den Riesengriffe ist jetzt auch die blaue geschafft – mal sehen ob es demnächst auch noch ohne die Kante funktioniert. Die gelbe hingegen war immernoch problematisch. Mir fehlt da entweder das richtige Gefühl fürs Gleichgewicht oder der notwendige Halt an den oberen Griffen. Bei einem Versuch weiter nach oben zu kommen ging es dann rasant abwärts – sogar so schnell dass ich vergas mein Kinn in Sicherheit zu bringen. Zum Glück sind die Griffe aber wesentlich weicher als echter Fels. Von den Folgen ist kaum noch was zu sehen – und wenn man es nicht weiss, dann sieht es schon gar nicht mehr.
Dafür klappten noch 4 von 6 neuen Strecken beim ersten Versuch. Das waren der Treppe die neue Grüne, hinten bei den Vorstiesrouten an den Seiten die Blaue und die Weiße (neben der Blauen), sowie die Schwarze.
Zu arbeiten habe ich noch an der neuen Grauen bei der Treppe und an einer Blauen in der Ecke vom Grünen Wackelpudding.
Bleibt also noch was übrig für das nächste Mal!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*