Alles neu macht der Mai

Nachdem ich im Januar eher beiläufig meine Bewerbungsunterlagen an ein ortsansässiges Unternehmen geschickt habe, wurde ich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.
Das Ende vom Lied: Ich habe mich kurzentschlossen dafür entschieden mir meinen Arbeitsweg angenehmer zu gestalten und zu verkürzen. Es hieß also nur noch die Kündigungsfrist abzuwarten.

Am zweiten des Monats ging es dann los. Konfrontiert mit neuen Kollegen, neuen Problem und neuen Programmiersprachen und -konzepten ging es gleich gut los.
Dazu kommt noch, dass sich beim Grillen am 01. Mai das Thema Motorradführerschein aufgedrängt hat. Nach einigen Tagen, fiel dann die Entscheidung für die Anmeldung. Da man bekanntlich einen halbwegs aktuellen Sehtest für die Anmeldung benötigt bin ich zum Optiker, um mir einen zu besorgen.
Der Schock kam sogleich in der zweiten Reihe. Anstatt den Optiker mit einem erfolgreichen Sehtest  zu verlassen, bekam ich eine Brille verpasst. Bzw. sollte ich eine verpasst bekommen. Also stieg der Preis für Führerscheinanmeldung gleich mal um ein nicht ganz kleines Stück. Inzwischen habe ich die Brille erhalten und habe bisher keine Probleme damit zu arrangieren.

Nachdem die Anmeldung für den Führerschein abgeschlossen bzw. angestossen ging auch gleich an den theoretischen Teil der Mottorradausbildung. Die Ausbildung verlief bisher wesentlich entspannter und lockerer als bei meinem Pkw-Führerschein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*